Vorsicht, Erstickungsgefahr!: Rückruf von Kartoffelsalat bei Edeka und Marktkauf

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Füngers Feinkost GmbH & Co. KG ihren „Bauern-Kartoffelsalat mit ausgelassenem geräuchertem Bauchspeck“ zurück.

Das betroffene Produkt wurde hauptsächlich bei Edeka und Marktkauf zum Verkauf angeboten.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich in dem Produkt farblose Kunststofffremdkörper befinden.

Dieses Produkt ist vom Rückruf betroffen

Die gefährlichen Kunststofffremdkörper wurden im 400 Gramm-Becher des „Bauern-Kartoffelsalat" der Marke GUT&GÜNSTIG im festgestellt.

Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem auf dem Deckelrand aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 06.11.19.

Das Unternehmen versichert in einer Mitteilung, dass andere Haltbarkeitsdaten und weitere Artikel nicht vom Rückruf betroffen sind.

Produkte können zu Verletzungen führen

Von einem Verzehr des betroffenen Produktes ist laut dem Unternehmen dringend abzuraten – die festgestellten Fremdkörper können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen.

Zusätzlich ist eine Erstickungsgefahr nicht auszuschließen.

Der Kaufpreis wird erstattet – ohne Beleg

Die betroffenen Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Verbraucher, die einen betroffenen Artikel gekauft haben, können diesen in jeder Filiale zurückgeben und bekommen auch ohne vorliegenden Kassenbon ihr Geld zurückersttattet.

Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Telefonnummer 04191/501229 oder per E-Mail unter [email protected].

Antonia Hagedorn

*Der Beitrag „Vorsicht, Erstickungsgefahr!: Rückruf von Kartoffelsalat bei Edeka und Marktkauf“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen