Effektive, lokale Schmerzlinderung für bis zu 24 Stunden

Ab September steht mit Nurofen® 24-StundenSchmerzpflaster der bewährte WirkstoffIbuprofen erstmals als freiverkäufliches Pflaster zur lokalen Schmerzlinderung undtopischen Anwendung zur Verfügung.

Nurofen® 24-Stunden Schmerzpflaster istdas erste Ibuprofen-Pflaster auf dem deutschen OTC-Markt. Es enthält 200 mgIbuprofen und wirkt für bis zu 24 Stunden am Ort des Schmerzes lokalanalgetisch sowie lokal anti-inflammatorisch.1-3 Es kann beiErwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren zur Behandlung lokaler Schmerzen bei akuten Zerrungen sowie beiverstauchten Gliedmaßen nach einem stumpfen Trauma angewendet werden. Derbis zu 24 Stunden schmerzlindernde Effekt kann bereits durch eine einmal tägliche Anwendung erzielt werden.1,2

Effektiv und sicher in der Anwendung

Studien zeigen, dass das Pflaster inder Anwendung effektiv und sicher ist: Sie konnten eine signifikanteSchmerzreduktion über 24 Stunden  nachweisen– dafür genügte bereits die Anwendung eines einzigen Pflasters.1,2 Auch die sehr gute Hautverträglichkeit vonNurofen® 24-StundenSchmerzpflaster konnte in einer Studie belegt werden: Bei gesunden Probandenzeigte die Mehrheit entweder keine oder nur eine sehr geringe Hautreizung: DieVerträglichkeit des Ibuprofen-Pflasters wurde bei Stunde 24, 72 und 120 als gutoder ausgezeichnet bewertet.4

Durch die lokale Anwendung von Ibuprofen, wirkt Nurofen®24-Stunden Schmerzpflaster effektiv und direkt an der Schmerzquelle: Im Mittel werdenüber 24 Stunden nur 32,2 mg der 200 mg Ibuprofen aus dem Pflaster freigesetzt.5 Durch die direkte Abgabe vonIbuprofen in den lokalen Schmerzbereich, hat sich diese Wirkstoffmenge alsklinisch bedeutsam erwiesen.2

Einfach anzuwenden, hoher Tragekomfort

Die Anwendung von Nurofen® 24-StundenSchmerzpflaster ist bequem: Aufgrund seiner dünnen und flexiblen Beschaffenheit bietetes einen hohen Tragekomfort und bleibt auch an schwierigen Körperstellen – wiezum Beispiel  den Gelenken – gut haften.

Die Vorteile einer topischen Darreichungsform werden in Nurofen® 24-StundenSchmerzpflaster mit der einfachen Anwendung eines Pflasters vereint. Es eignet sich insbesondere für Menschen, die eine komfortable,langanhaltende und diskrete Lösung zur Schmerzlinderung wünschen.

1 Predel H-G, et al. Efficacy and tolerability of a new ibuprofen 200mgplaster in patients with acute sports-related traumatic blunt soft tissueinjury/contusion, Postgraduate Medicine, DOI:10.1080/00325481.2018.1401422
2
Predel H-G, et al. Efficacy and safety assessment of acutesports-related traumatic soft tissue injuries using a new ibuprofen medicatedplaster: results from a randomized controlled clinical trial. PhysicianSportsmed 2017;45(4):418–25. doi: 10.1080/00913847.2017.1382305016207-L662
3
Fachinformation Nurofen24-Stunden Schmerzpflaster 200 mg wirkstoffhaltiges Pflaster, Stand: November2018.
4
Maganji M, et al. Cutaneous irritancy of an ibuprofen medicatedplaster in healthy volunteers. Postgrad Med 2017;Nov 6:1–5. doi:10.1080/00325481.2018.1398047  
5
Lewis F, et al. A pharmacokinetic study of an ibuprofen topical patchin healthy male and female adult volunteers. Clin Pharmacol Drug Dev. 2018Sep;7(7):684-691. doi: 10.1002/cpdd.423.

 

Pflichttext:

Nurofen 24-Stunden Schmerzpflaster 200 mgwirkstoffhaltiges Pflaster
Wirkstoff: IbuprofenZusammensetzung: – 1wirkstoffhaltiges Pflaster. enthält: Wirkstoff: 200 mg Ibuprofen. Sonst.Best.: Klebeschicht: Macrogol 20000, Macrogol 400, Levomenthol,Polystyrol-block-polyisopren-block-polystyrol (11:78:11), Polyisobutylen,Hydrierte Kolophoniumglycerolester, Dickflüssiges Paraffin; Trägerschicht:Poly(ethylenterephthalat), gewebt; Abziehbare Schutzfolie:Poly(ethylenterephthalat), siliconisiertAnwendungsgebiete: Kurzzeitige, symptomat. Behandlung von lokalen Schmerzenbei akuten Zerrungen und in der Nähe der Gelenke verstauchter Gliedmaßen nacheinem stumpfen Trauma bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeitgegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile des Arzneimittels;Überempfindlichkeitsreaktionen in der Anamnese (z.B. Asthma, Bronchospasmus,Rhinitis, Angioödem oder Urtikaria) im Zusammenhang mit NSAR; Anwendung aufverletzter oder beschädigter Haut; während des letzten Drittels derSchwangerschaft; Anwendung an Augen, Lippen oder Schleimhäuten. Nebenwirkungen: Häufigkeit aufGrundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar:Überempfindlichkeitsreaktionen, Abdominalschmerzen, Dyspepsie,Nierenfunktionsstörungen, Beschwerden am Verabreichungsort. Darreichungsformen und Packungsgrößen:2 und 4 Pflaster

 

Reckitt BenckiserDeutschland GmbH 
69067 Heidelberg
NURFD_0229

Quelle: Den ganzen Artikel lesen