Fallzahlen steigen weiter: RKI meldet 2.673 Corona-Infektionen – Rekordwert seit April

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland hat den höchsten Wert seit der zweiten Aprilhälfte erreicht.

Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter 2.673 neue Corona-Infektionen, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen bekanntgab.

Das sind über 170 Infektionen mehr als am Vortag, dort meldete das RKI 2.503 Corona-Infektionen.

Binnen weniger Tage wurde nun die Schwelle von 2500 dreimal überschritten.

Zuletzt gab es den höchsten Wert seit April letzten Samstag – 2507 Neuinfektionen innerhalb eines Tages.

294.395 Corona-Infizierte seit Beginn der Pandemie

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich nach Angaben des RKI mindestens 294.395 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9.508. Das sind acht mehr als am Vortag.

Rund 259.500 Menschen haben die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Der Höhepunkt bei den täglich gemeldeten Neuansteckungen hatte Ende März/Anfang April bei mehr als 6000 gelegen. Die Zahl war dann in der Tendenz gesunken und im Juli wieder gestiegen.

Die Zahl der erkannten Neuinfektionen ist auch davon abhängig, wie viele Menschen getestet werden.

R-Wert liegt knapp unter 1

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Lagebericht vom Donnerstag bei 0,9 (Vortag: 0,96).

Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwa einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an.

Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert am Donnerstag bei 1,05 (Vortag: 1,00). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor acht bis 16 Tagen.

„Die berichteten R-Werte lagen seit der zweiten Septemberwoche überwiegend über 1“, schreibt das RKI im Lagebericht vom Donnerstag. „Auch wenn heute die R-Werte etwas niedriger sind, muss die Entwicklung weiter beobachtet werden.“

Corona-„AHA-Formel“ wird ergänzt

Die AHA-Formel steht für die wichtigsten Corona-Regeln: Abstand, Hygiene und Alltagsmasken.

Hinsichtlich der erhöhten Infektionenszahlen, die in der Herbst- und Winterzeit erwartet werden, entschied der Bund zwei weitere Buchstaben zur Formel zu ergänzen – und zwar ein „C“ und ein „L“.

Die beiden Buchstaben stehen für „Corona-Warn-App“ und „Lüften“. „Regelmäßiges Stoßlüften in allen privaten und öffentlichen Räumen kann die Gefahr der Ansteckung erheblich verringern“, heißt es in der Beschlussvorlage.

Quellen

  • RKI Covid-19-Dashboard, abgerufen am 02.10.2020: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4
  • RKI Corona-Lagebericht von Donnerstag, den 01.10.2020, abgerufen am 02.10.2020: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html
  • RKI COVID-19: Fallzahlen in Deutschland und weltweit, abgerufen am 02.10.2020: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

Deutsche Presse-Agentur (dpa), Redaktion FIT FOR FUN

*Der Beitrag „Fallzahlen steigen weiter: RKI meldet 2.673 Corona-Infektionen – Rekordwert seit April“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen