Drei Tote und eine Fehlgeburt nach Wurstverzehr in den Niederlanden

Auch in den Niederlanden gibt es mehrere Tote aufgrund von mit Listerien befallener Wurst. Drei Menschen sollen nach dem Verzehr gestorben sein. Dazu kommt eine Fehlgeburt.

Das berichtet der niederländische Nachrichtensender "RTL Nieuws" unter Berufung auf das Nationale Institut für Volksgesundheit und Umwelt (RIVM). Aufgrund der Meldung haben heute gleich mehrere Supermärkte und Großhändler Fleisch der niederländischen Firma Offerman vom Markt genommen haben – darunter Aldi, Jumbo oder Sligro.

  • Wie Sie eine Listerien-Infektion erkennen und wer gefährdet ist

Offerman schon lange wegen Listerien-Befalls im Visier der Behörden

Die niederländische Behörde für die Sicherheit von Lebensmitteln (NVWA) hatte die Firma offenbar schon länger im Visier und deshalb zusätzliche Inspektionen durchgeführt. Dabei war an einem Standort Listerien-Befall entdeckt worden.

Ob es einen Zusammenhang mit den in Deutschland gestorbenen Menschen, die Wurstwaren der inzwischen geschlossenen hessischen   Firma Wilke gegessen hatten, besteht, ist noch unklar.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen