Für 20 Tage: Vietnam stellt komplette Kommune wegen des Coronavirus unter Quarantäne

Hier in der Nähe von Hanoi steht eine Kommune unter Quarantäne. Zwanzig Tage lang soll Son Loi abgeriegelt bleiben. Genug Zeit, so meinen die vietnamesischen Behörden, um zu sehen, ob weitere Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind. Zuvor waren unter den 10.000 Einwohnern elf Erkrankungen bestätigt worden, darunter auch ein drei Monate altes Baby. In ganz Vietnam wurden bisher 16 Fälle bestätigt. „Die Epidemie hat einen schrecklichen Einfluss auf unser Leben, vor allem wir Bauern leiden“, so Le Thi Thinh. „Wir können unsere Waren nicht verkaufen. Wer aus Son Loi kommt, findet keine Abnehmer – als hätten wir Lepra. Das tut weh.“

Doch nicht nur Le Thi Thinhs Heimatdorf ist betroffen. Die Regierung in Hanoi will Hunderte Rückkehrer aus China unter Quarantäne stellen. Allein 950 Menschen sollen in einem Armeestützpunkt außerhalb der Hauptstadt, weitere 900 in der Nähe der chinesischen Grenze untergebracht werden. In China, dem Ursprungsland des Vires, sind nach Angaben der nationalen Gesundheitsbehörde bis Donnerstag 1380 Menschen durch das Virus gestorben.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen