Podcast „Die Gute Nachricht“ (43): Spenden machten’s möglich – Hamburg hat ein mobiles Badezimmer für Obdachlose

„Die Gute Nach(rich)t“ ist ein Podcast von BurdaForward, für einen versöhnlichen Abschluss des Tages. Wir erzählen Ihnen eine Gute-Nacht-Geschichte aus dieser Woche. Fünf Minuten zum Träumen, Loslassen und Einschlafen.

Der Krieg in der Ukraine, steigende Energie- und Lebensmittelpreise – viele Menschen machen sich Sorgen um die Zukunft, Manche möchten schon gar keine Nachrichten mehr sehen, weil sie die Bilder nicht mehr aus dem Kopf und Angst um die eigene Existenz bekommen.

Um aus diesem mentalen Hamsterrad auszubrechen, ist es sehr wichtig, einmal am Tag richtig abzuschalten, sich von allen Belastungen zu lösen und zur inneren Ruhe zu kommen.

Mit der Podcast-Reihe „Die Gute Nach(rich)t“ wollen wir dazu beitragen, dass Sie abends das Schlechte auf der Welt einmal für ein paar Minuten vergessen und loslassen können. Und zu sich finden. Unsere Sprecherin erzählt kleine Geschichten vom Glück. Davon, das jemandem auf der Welt in dieser Woche etwas sehr Schönes widerfahren ist, über das auch Sie sich freuen können. Manchmal hat jemand eine tolle Entdeckung oder Erfindung gemacht, manchmal hat ein Tier eine ungewöhnliche Geschichte erlebt. manchmal geben wir kleine Tipps, die auch Sie sofort umsetzen können.

Darum geht es in Folge 43: „Hamburg hat einen Duschbus für Obdachlose"

In der heutigen Folge beschreibt Ihnen Antonia Wilhelm eine Aktion aus der Hansestadt Hamburg. Dort sammelte Dominik Bloh Geld für ein mobiles Badezimmer für Obdachlose. den Duschbus. 3000 Spender machten ihn möglich. Warum das Thema so wichtig ist und was Dominik Bloh ganz persönlich damit zu tun hat, erfahren Sie heute im Podcast. Auch diese Folge wird musikalisch unterlegt von „Sinfoglesia“.

Hier die aktuelle Folge kostenlos bei Spotify anhören und abonnieren

Hier die aktuelle Folge kostenlos bei Apple anhören und abonnieren

Hier die aktuelle Folge kostenlos bei Amazon Music anhören und abonnieren

  
 

Sie möchten die Tipps noch einmal nachlesen? Hier geht es zum Gastbeitrag von Anselm Grün.

Wir schlagen vor, dass Sie unsere guten Nachrichten vor dem Einschlafen hören, um dann entspannt in einen erholsamen Schlaf zu fallen. Lassen Sie sie auf sich wirken und lassen Sie innerlich los: den Alltagsstress, Ihre Probleme, Ihre trübsinnigen Gedanken.

Abonnieren Sie uns gerne, damit Sie keine der nächsten Podcast-Folgen verpassen. Denn auch morgen werden wieder an unzähligen Stellen der Welt gute Nachrichten entstehen, die es wert sind, dass wir sie mit Ihnen teilen.

Sie möchten mehr Musik von Sinfoglesia hören?

 Hier die CD „Der Aufbruch“ von Sinfoglesia bestellen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen