Tunesien erstreckt Sperrstunde, verspricht Lockerung von Anfang Mai

Tunesiens Ministerpräsident Elyes Fakhfakh hat angekündigt, dass ein lockdown-im Kampf gegen die Ausbreitung des coronavirus wird verlängert bis zum 3. Mai, bevor es schrittweise gelockert.

Die situation wird sich „bald gemeistert werden“, Fakhfakh, erklärte in einem Fernsehinterview späten Sonntag, dass dies erlauben würde, für eine Schritt-für-Schritt re-opening von Wirtschaft und Gesellschaft.

Tunesien war unter einem 6pm bis 6am Sperrstunde seit dem 17. März und Behörden verhängten strengere lockdown Bestellungen am März 22.

„Bis jetzt sind wir erfolgreich,“ Fakhfakh sagte.

„Aber wir sind noch nicht durch“ die Pandemie warnte er, als Sie erklärten, „wir wollen zum glätten der Kurve“, in der die Zahl der Infektionen.

Da das Land bestätigt den ersten Fall der Erkrankung der Atemwege im frühen März, Tunesien erklärt hat 38 Todesfälle durch das virus unter 879 bestätigte Infektionen.